Urlaub mit Hund am Meer

Urlaub mit Hund am MeerEin Strandurlaub bedeutet für viele Erholung pur. Sandstrände am Mittelmeer laden zu fast jeder Jahreszeit zum Baden ein und weitläufige Strandabschnitte an der Nordseeküste eignen sich für ausgedehnte Spaziergänge, die Körper und Geist gut tun. Wer Urlaub mit dem Hund am Meer machen möchte, muss da schon die ein oder andere Einschränkung akzeptieren. Fernziele bedeuten aufgrund der langen Anreise mit dem Flugzeug eine Menge Stress für den Vierbeiner. An anderen Badeorten sind Hunde oftmals nicht gerne gesehen, was die Urlaubssuche weiterhin erschwert. Urlaub mit Hund am Meer kann aber auch bedeuten, dass sich das Haustier so richtig austoben kann. Besondere Angebote für einen Urlaub mit Hund erleichtern es Hundehaltern, den Vierbeiner mit in den nächsten Urlaub zu nehmen. Beliebte Ziele sind dabei vor allem Nordsee und Ostsee. Hier kann man ohne Weiteres mit dem Auto anreisen und findet vor Ort optimale Voraussetzungen. Spezielle Hundestrände, weite Wiesen, viel Platz und geräumige Ferienhäuser lassen keine Wünsche mehr offen. Ob es sich um Ferienregionen an Ostsee und Nordsee in Deutschland, Dänemark oder Holland handelt: Urlaub mit Hund am Meer führt Urlauber an unterschiedliche Urlaubsorte.

Urlaub mit Hund buchen

Urlaub mit HundUrlaub mit Hund konnte sich inzwischen zu einer beliebten Reiseform entwickeln. Gerade innerhalb der letzten Jahre hat dieser Begriff sehr an Bekanntheit gewinnen können – und das nicht zuletzt wegen des Internets. Viele Reiseveranstalter bieten das, was immer mehr Urlauber wollen: den Hund mit in den Urlaub nehmen.

Paare oder Familien, die ihren Hund mit in die Ferien nehmen wollen, stoßen nicht selten auf zahlreiche Probleme. Entweder bucht man ein Hotel oder ein Ferienhaus, in dem Hunde nicht willkommen sind, oder die Umgebung eignet sich absolut nicht für einen Urlaub mit dem Hund. Hundebesitzer schätzen dabei vor allem spezielle Ferienhäuser, die extra für einen Urlaub mit Hund gekennzeichnet sind. Einige dieser Ferienhäuser bieten viel Platz, haben einen Garten oder liegen in einer landschaftlich reizvollen Gegend, in der der Hund genügend Auslauf hat. Insbesondere an Ostsee und Nordsee bieten sogenannte „Hundestrände“ einen weiteren Vorteil für die Vierbeiner, die sich hier völlig frei und ungestört am Strand austoben können.

Hundeurlaub – Ostsee und Nordsee sehr beliebt

Der Hund darf bei vielen Urlaubern auch nicht im Urlaub fehlen. Deshalb suchen viele Tierhalter nach einem Hundeurlaub, um den Vierbeiner mit in die Ferien nehmen zu können. Gerade die Ostsee bietet Hundehaltern optimale Möglichkeiten für einen erholsamen Urlaub, da es hier teilweise spezielle Hundestrände gibt, an denen sich die Hunde ohne Leine austoben können. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Dänemark gibt es zahlreiche Unterkünfte, in denen Hunde stets willkommen sind. Insbesondere Ferienhäuser sind ideal für einen Hundeurlaub, da viele Häuser über einen großen Garten verfügen und nicht weit von Meer und Wiesen entfernt liegen. In Deutschland zählen Nordsee und Ostsee zu den beliebtesten Urlaubsregionen für einen Urlaub mit Hund, in Südeuropa ist es Italien. Hier fungieren neben Destinationen am Mittelmeer auch Urlaubsorte im Landesinneren als Anziehungspunkt für Hundefreunde. Die Toskana und norditalienische Seen wie der Lago Maggiore oder der Gardasee sind dabei besonders begehrte Ziele.