Beste Reisezeit Thailand – Klima

Eine beste Reisezeit für Thailand Reisen zu definieren ist schwierig, da das Klima in Thailand je nach Aufenthaltsort unterschiedlich ausfallen kann. Generell wird das Klima in Thailand als tropisch-monsunal bezeichnet. Die Temperaturen sind keinen großen Schwankungen unterworfen, so wie es in Deutschland der Fall ist. Unterschiedlich fallen nur die Niederschlagsmengen aus. Die Monate von Juni bis September gelten in den meisten Regionen des Landes als Regenzeit, da der Monsun reichlich Niederschläge bringt. Die beste Reisezeit für die meisten Regionen in Thailand liegt im Zeitraum von November bis Anfang Mai. Vor allem die Zeit von Februar bis Mai gilt als sehr trocken und besonders heiß.

Die beste Reisezeit für eine Rundreise durch Thailand hängt zwar von den angepeilten Zielorten ab, dennoch kann man im Allgemeinen sagen, dass auch hier die beste Zeit für einen Urlaub zwischen November und April / Mai liegt.

Klima Thailand

Hier finden Sie ein Klimadiagramm für die Stadt Phuket im Südwesten von Thailand:

Reisezeit Thailand

Quelle: Wikipedia

Beste Reisezeit Ägypten

Ein Urlaub in Ägypten ist bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. Dabei begründen in erster Linie zwei Faktoren die hohe Nachfrage nach Ägypten Reisen. Zum einen spielt der Preis eine entscheidende Rolle, da Reisen nach Ägypten im Vergleich zu anderen Reisezielen sehr preiswert sind. Zum anderen reisen jedoch viele Urlauber wegen des guten Wetters nach Ägypten. Regentage sind hier äußerst selten und die Temperaturen sinken selbst im Winter kaum unter 20 Grad.

Beste Reisezeit für Reisen nach Ägypten

Generell gelten die Monate Oktober bis April als die beste Reisezeit. Selbst im kältesten Monat Januar steigen die Temperaturen am Roten Meer um die Mittagszeit auf etwa 20 bis 25 Grad an. Wer es richtig heiß mag und im warmen Meer baden möchte, sollte jedoch erst ab März nach Ägypten reisen. In den Wintermonaten geht zudem die Sonne relativ früh unter – um 16 h ist es oftmals so windig und kühl, dass man besser aufs Zimmer gehen sollte. Ab etwa Ende Februar / Anfang März steigen die Temperaturen an vereinzelten Tagen stark an und erreichen Spitzenwerte von über 30 Grad. Im Sommer ist es in Ägypten kaum auszuhalten, da es hier schon mal 45 Grad heiß werden kann. Für Ägypten Rundreisen eignen sich die Wintermonate am besten. Gerade bei Sehenswürdigkeiten im Landesinneren sind die Temperaturen meist höher als an der Küste.

Niederschläge fallen in Ägypten kaum. Insbesondere am Roten Meer regnet es so gut wie nie. Am Mittelmeer fällt aber im Winter häufiger Regen. Im Landesinneren (Luxor und Assuan) ist es meist etwas wärmer als an der Küste und Niederschläge fallen hier auch so gut wie nie. Wen es für einen Ausflug ins Tal der Könige nach Luxor zieht, sollte dies am besten in der Zeit zwischen Oktober und April tun. Ansonsten ist es aufgrund der extrem hohen Temperaturen kaum auszuhalten.

Klimatabelle Ägypten -Hurghada

Hier finden Sie eine Klimatabelle für Hurghada am Roten Meer in Ägypten (von wetter.com):

Klima Ägypten