Kurzreisen Deutschland

Kurzreisen – vor allem in Deutschland – sind äußerst beliebt. Viele Urlauber reisen für ein Wochenende in eine deutsche Metropole wie Berlin, Hamburg oder München, um hier ganz unterschiedlichen Freizeitbeschäftigungen nachzugehen. Während die einen eher der Musik zugewandt sind und einen Opernbesuch anvisieren, zieht es andere in die schrillen Clubs und Bars europäischer Großstädte. Andere widerum entfliehen der Hektik der Stadt und lassen sich für ein paar Tage in einer ruhigen Umgebung nieder. Hier erweisen sich vor allem der Harz, der Schwarzwald und einige Abschnitte an Nord- und Ostsee als beliebte Destinationen.

All dies fällt unter den Begriff Kurzreisen. Was genau ist aber eine Kurzreise? Meint Kurzreisen eher den geografischen Bezug, weil man nur „kurz reisen“ muss, bis man am Reiseziel ist? Oder zielt der Begriff eher auf die Dauer der Reise ab, weil sich diese meist auf ein Wochenende oder auf höchstens 4 bis 5 Tage ausdehnt und damit „kurz“ ist?

Sicherlich sind beide Argumentationen denkbar, wobei mit Kurzreisen nach allgemeinem Verständnis wohl eher die Dauer der Reise gemeint ist. Einige Kurzreisen gehen auch nach London oder Mallorca, sodass die geografische Erklärung nicht wirklich befriedigend ist. Eng mit dem Begriff „Kurzreisen“ verwandt ist der Begriff „Kurzurlaub“, der im Prinzip genau das gleiche meint.