Einsame Berghütten mieten

Ob Schweiz, Österreich oder Deutschland: einsame Berghütten stehen für Romantik, Idylle und Erholung. Die rustikalen, aber meist gut ausgestatteten Hütten erfreuen sich im Winter einer besonders großen Beliebtheit. Insbesondere die Unterkünfte, die nicht weit vom nächsten Skigebiet entfernt liegen und damit eine Kombinationen aus erholsamem Wellnessurlaub und actionreichem Skiurlaub ermöglichen, sind heiß begehrt. Wer an beliebten Reisedaten wie Weihnachten oder Silvester in eine Berghütte reisen möchte, kommt um eine frühzeitige Buchung allerdings nicht herum.

Wellness in der Hütte

Viele Berghütten richten sich mit ihrer Ausstattung auch an Wellness-Liebhaber, weil Sauna, Kamin und teilweise auch ein Whirlpool verfügbar sind. Was gibt es schöneres, als nach einer Schneewanderung oder einem langen Tag auf der Skipiste in die Hütte zurückzukehren und den Tag in der Sauna oder vor dem Kamin ausklingen zu lassen?

Die Kosten

Wer eine einsame Berghütte mieten möchte, findet dafür verschiedene Preiskategorien vor. Die günstigsten Berghütten gibt es ab etwa 160 Euro pro Woche (in der Nebensaison). Für Luxus-Chalets mit einer hochwertigen Ausstattung und einer exponierten Lage zahlt man zur Hauptreisezeit über Silvester bis zu ca. 8.000 Euro pro Woche. Allerdings gelten die Preise für die Berghütte und nicht pro Person. Wer also mit mehreren Personen anreist, kann auch im Winter günstig Urlaub machen.

Gruppenhäuser Silvester – Gruppenunterkünfte in den Bergen

Gruppenhäuser Schweiz Österreich DeutschlandSilvester rückt immer näher und viele Deutsche planen ihren Urlaub zum Jahreswechsel. Um Silvester gebührend feiern zu können, reisen zahlreiche Urlauber mit ihren besten Freunden in die schönsten Regionen von Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Gruppenhäuser an Silvester erfreuen sich deshalb großer Nachfrage, da man in einem geräumigen Ferienhaus genug Platz für 10, 12, 14 oder sogar 20 Personen hat. So kann man das Jahr 2009 bei einer geselligen Silvesterfeier in der eigenen Hütte verabschieden. Ob am Meer oder in den Bergen: Gruppenunterkünfte für Silvester gibt es von der Nordsee und Ostsee bis nach Bayern und Tirol. In den Alpen kann man natürlich auch eine große Berghütte oder Skihütte mieten, um die Silvesterreise mit einem Skiurlaub kombinieren zu können. Einige Gruppenhäuser verfügen sogar über einen Kamin oder eine Sauna, sodass man sich nach einem kalten Tag im Schnee blitzschnell aufwärmen kann.

 


aboutpixel.de / Dolomiten – Berghütte vor Sellagruppe © Rainer Sturm

Hüttenurlaub Schweiz

Gerade im Winter steht ein Hüttenurlaub in der Schweiz bei Urlaubern hoch im Kurs. Die rustikalen Unterkünfte versprühen Romantik und Ursprünglichkeit, ohne aber auf Komfort verzichten zu müssen. Viele Berghütten befinden sich unweit eines Skigebietes, sodass man von hier aus auch schnell am nächsten Lift ist.

Die Hütten verfügen häufig über einen Kamin, teilweise auch über eine eigene Sauna und eignen sich somit auch für einen romantischen Urlaub zu zweit. Bei Wanderungen kann man die schneebedeckte Landschaft genießen und am Abend lockt der knisternde Kamin zu gemütlichen Stunden. Ein Hüttenurlaub in der Schweiz ist aber auch im Sommer beliebt. Dann werden die Unterkünfte besonders gerne von Wanderern genutzt, die von hier aus zu langen Touren aufbrechen. Blühende Wiesen, hohe Berge und gut ausgebaute Wanderwege machen einen Urlaub in der Schweiz perfekt. Aufgrund der gestiegenen Popularität eines Hüttenurlaubs ist gerade an Weihnachten und Silvester eine frühzeitige Buchung von Vorteil.