Malediven Reise

Reisen MaledivenDie Malediven zählen zu den schönsten Inselgruppen dieser Welt. Urlauber reisen insbesondere aufgrund der faszinierenden Unterwasserwelt und der feinen, weißen Sandstrände auf die Malediven. Eine Badereise und ein Tauchurlaub auf den Malediven bietet Entspannung und unvergessliche Erlebnisse zugleich. Von Deutschland aus fliegt man rund zehn Stunden auf die Malediven. Die Hauptstadt „Male“ erreicht man von allen großen deutschen Flughäfen aus.

Die Malediven bestehen aus knapp 1.200 kleinen Inseln, die zum Großteil unbewohnt sind. Vom Flughafen aus erreicht man seine Urlaubsinsel entweder mit dem Speedboot oder dem Wasserflugzeug. Die Beste Reisezeit für Reisen auf die Malediven liegt etwa zwischen November und April. Vor allem im Sommer und Herbst bestimmen starke Regenfälle das Wetter. Die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter sind aufgrund der Nähe zum Äquator nicht erwähnenswert und liegen immer zwischen 30 und 32 Grad.

Pro Urlaubsinsel auf den Malediven gibt es nur ein Hotel, das zwischen den vielen Palmen zu versinken scheint. Nähert man sich per Boot der Insel, auf der man seinen Urlaub verbringt, so dauert es eine Weile, bis die Gebäude in Erscheinung treten. Massentourismus und riesige Hotelbauten gibt es hier glücklicherweise nicht. Wer Ruhe und Erholung unter tropischer Sonne sucht, ist auf den Malediven genau richtig. Neben Tauchen und Baden beschränken sich die Freizeitaktivitäten jedoch auf kleinere Ausflüge auf andere Inseln. Kulturelle Sehenswürdigkeiten gibt es höchstens in der Hauptstadt, ansonsten nirgendwo.