Urlaub in Florida für Individualisten

Der „Sunshine State“ Florida lockt mit weißen Sandstränden, schrillen Städten und einer atemberaubenden Flora und Fauna. Trubel und Glamour in Miami Beach, Luxus in Naples und Cape Coral und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt in den Everglades erheben Florida zu einem äußerst beliebten Reiseziel. Aufgrund der vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten empfiehlt sich ein Mietwagen, mit dem man den südlichsten Bundesstaat der USA bereisen kann. Die meisten Flüge aus Deutschland gehen nach Miami, Orlando und Fort Myers, wo man sich gleich am Flughafen einen Mietwagen nehmen sollte.

Wer in der Nebensaison nach Florida reist, braucht sich nicht wirklich im Vorhinein um eine Unterkunft zu kümmern. Die große Auswahl an Motels und Hotels macht eine lange Urlaubsplanung überflüssig. Möchte man allerdings auf Nummer sicher gehen, kann man sich selbstverständlich schon von Deutschland aus um eine Unterkunft kümmern.

Wo gibt es die schönsten Strände?

Die schönsten Strände in Florida gibt es eher auf der Westseite um Fort Myers herum. Hier findet man fast weißen Sand und eine meist ruhige See vor, wohingegen der Wellengang auf der Ostseite schon deutlich stärker ist.

Nationalparks in Florida

Am bekanntesten sind ohne Frage die Everglades. Weitläufige Mangroven halten viele Highlights bereit. Aber auch kleine Reservate wie auf Captiva oder Sanibel Island lohnen einen Besuch. Oft sieht man hier sogar mal einen Aligator oder eine Schlange.

Vergnügen

Party ohne Ende heißt es am Ocean Drive in Miami Beach. Aber auch in den Vergnügungsparks in Orlando wird es nie langweilig – Action garantiert! Wer viel feiern will, sollte den Florida Urlaub 2012 auf März oder April legen – dann wird hier nämlich Spring Break gefeiert.